.STORIES

MY YEAR OF MENTAL HEALTH

Aktualisiert: 10. Okt.


Letzten Donnerstag hatten die Kolleginnen von "Grace (Accelerate Female Enterpreneurship)" ein Workshop zum Thema Jahresreview gemacht und ich war dabei. Zuerst vielen lieben Dank dafür! Ihr habt es geschafft, auch online eine persönliche, entspannte abendliche Wohlfühlatmosphäre zu kreieren, angefangen mit einer kleinen Meditation zum Ankommen im Hier und Jetzt. Danke für die tiefen Erkenntnisse anhand von diesen simplen Übungen. Was für ein tolles Feeling von Work-Life Balance, genau so wie ich es mir wünsche.


Für mich hat sich dieses Jahr als Year of Mental Health herauskristallisiert, ohne dass ich es geplant habe. Angefangen hat es mit einem harten Nervenzusammenbruch während der Arbeit in Anstellung, wonach ich als meine persönliche akute Maßnahme erstmal ein 1000-Stück Puzzle in 2 Tagen zusammenstellen musste. Tiefgreifend und langfristig habe ich direkt danach Therapie in meiner Muttersprache angefangen und gelernt, dass Mental Health nichts mit dem konventionellen "gesund" und "krank" zu tun hat.


Jetzt ist es fast ein Jahr her und ich bin für diese Erfahrung unglaublich dankbar. Am Boden zu sein, hoch zu schauen und zu wissen, dass es jetzt langsam aber sicher nach oben geht. Ohne diese Erfahrung wäre ich jetzt niemals dort, wo ich bin. Ich hätte wieder meinen Kopf gesenkt und wäre weiter bei Erwartungen der Anderen geblieben. Ich hätte niemals "nein" gesagt. Ich hätte mich niemals selbstständig gemacht.


Ohne dass ich es beabsichtigte, ist 2021 mein Jahr geworden. Und auch mein Jahr der mentalen Gesundheit. Kein Cent und keine Sekunde meiner Investition in mich selbst war überflüssig, keine Erkenntnis unbrauchbar und mal sehen, wohin diese Reise geht. Diese Reise zu einer selbst, unendlich, abenteuerlich, emotional und begeisternd. Ich wünsche Euch allen, dass Ihr auf Euch selbst hören könnt und der Stimme Eures Herzens folgt. Ich wünsche Euch im neuen Jahr mehr Harmonie mit Eurem Körper. Offen gegenüber der Welt, verletzlich und unsicher sein ist eine Superkraft. Es braucht Mut, aber jede*r kann sie in sich entdecken. Ich wünsche allen, die Hilfe dabei brauchen, zu sich selbst zu finden, Mut nach Hilfe zu fragen. Und ich wünsche Euch allen mehr mentaler Gesundheit im neuen Jahr.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen