.CONCEPTS & SPACES

1/7

KLIMA.WERK POP-UP EXPERIENCE

Project Owner: taaro

Konzeption, Entwurf: taaro & Anastasia Langner

Visualisierung: Anastasia Langner

Durch die atmosphärische Gestaltung kommunizieren wir mit dieser modularen Ausstellung innovative, grüne, nachhaltige Lösungen für natürlich kühle und lebensbejahende Städte der Zukunft! Bei dem Projekt für die Initiative Klima.Werk der Emschergenossenschaft und Lippeverbandes entwickelten meine Partneragentur taaro und ich ein skalierbares, transportables, leicht bedienbares aber aussagekräftiges Ausstellungssystems an, um die Zielgruppen für das Thema grüne Stadt zu sensibilisieren.

Die größte Challenge bestand darin, die Ausstellung flexibel, modular und in verschiedenen Konstellationen bedienbar zu konstruieren. Durch Anwendung von verschiedenen bestückbaren Tabletop- und Wandmodulen lassen sich für jedes Setting wie z.B. Foyer, Workshop, Marktplatz, Messe und Festival atmosphärische Flächen aufdecken. Egal wie groß, lässt unser Klima.Werk System an diesen Orten Raum für Austausch, Wohlgefühl und professionelles Fachwissen entstehen!

Durch eine solche immersive Markenpräsenz kann jede Idee, besonders wenn es um menschennahe Zukunftsvisionen geht, greifbar, vollständig und emotional kommuniziert werden. Durch Atmosphäre kreieren wir das Feeling und lassen den/die Besucher*in sanft in der Situation ankommen. Durch Interaktion und fachkompetenten Content gewinnen wir Vertrauen auf WIssensbasis. So genießen die Besucher*innen eine ganzheitliche Brand Experience einer zukunftsgerichteten Innovation, die die urbane Welt verändern kann.

1/5

NEW WORKSPACE MANUAL

Workspace Design, Strategy and Communication

Was ist der richtige Ansatz, die Umsetzung für New Work in den Räumen über mehrere Standorte weltweit einheitlich zu halten? Wie kann man am besten die interne Markenpräsenz durch Vorgaben verbindlich etablieren, aber trotzdem genug Spielraum für individuelle Designlösungen von Architekten lassen?

Die richtige Antwort ist: ein New Workspace Manual. In den Zeiten der neuen Normalität, wenn Bürokonzepte neu gedacht werden müssen und Remote Office angekommen ist, ist es umso wichtiger, dass Unternehmensstandorte kommunizieren: die Identity, die Wertschätzung, die Innovation.

Wie funktioniert ein solches Manual? Funktionelle Bereiche werden nach individuellen Anforderungen definiert und fließen in eine dynamische Funktionsmatrix (Space Map) zusammen. Anhand dieses Raumprogramms lässt sich praktisch für jede vorgegebene Architektur und alle möglichen internen Bedürfnisse eine Planung erstellen. Dabei ist Ihre Corporate Identity bereits in das Manual integriert. Statt einer externen abstrakten Neukonzipierung kommen die Räume mit internem Wissen, mit Vertrauen "aus dem Elternhaus".

Das Ergebnis macht Spaß! Der Mehrwert eines New Workspace Manuals ergibt sich bereits nach kurzer Zeit und kann ein Teil jeder Unternehmenskultur werden. Sucht Ihr auch nach einem individuellen Konzept für Eure interne Markenpräsenz? Dann braucht Ihr auch eins.

1/2

LOGISTIK EXPERIENCE

 

Spatial Concept and Realization

meine Leistungen: Interior Design und Umsetzung

Project Owner and copyright: dreiform GmbH

 

Bei diesem Markenerlebnis im Foyer von Werk 7 kommen buchstäblich alle Wege von STIHL Logistik zusammen. Das Erlebnismodul nimmt den/die Besucher*in durch ein interaktives Erlebnis mit auf die Reise durch die Prozesse, die Innenwelt der Logistikhallen und die Standorte weltweit.

 

Die Challenge bei dieser Arbeit bestand in der Schnittstelle zwischen Möbeldesign, Bodengrafik, einem 3D-Architekturmodell und dem Digitalen – einer Augmented Reality App. Schaut Euch dieses tolle Projekt mit dreiform hier an!

1/3

WORKSPACE AIFS


Spatial Concept, Realisierung

meine Leistungen: Konzeptentwicklung, Realiserung, Projektleitung

Project owner and copyright: dreiform GmbH

Im Rahmen einer Erweiterung der Bürofläche bei AIFS Educational Center in Bonn haben wir nach Bedürfnissen des Teams und im Einklang mit dem bestehenden Design ein Raumkonzept entwickelt. Auf einer mittelgroßen Fläche sind neue Bereiche wie Workspace, Project Rooms und Teamlounge entstanden. Der Entwurf im Hostel-Look spiegelt thematisch die Tätigkeit des Unternehmens wider – die Betreuung für junge Leute bei ihrer großen Reise ins Ausland. 2019 wurde das Projekt in Bonn erfolgreich realisiert. Akustisch angenehme Räumlichkeiten inspirieren das Team für ihre Arbeitsprozesse und geben eine Hostel-Atmosphäre für Breakout Zeiten.

1/4

CHANGE KAMPAGNE

 

Strategy and Communication

meine Leistungen: Visual Storytelling, Workspace Design, Realisierung

Project Owner and copyright: dreiform GmbH

Auf dem Weg zu New Work ist es wichtig, dass die Mitarbeiter als Nutzer mitentscheiden können und sich abgeholt fühlen. Bei einem Projekt für den Umzug in einen neuen Standort haben wir für den Kunden diese Change Kampagne entwickelt. Es wurden Erlebnisse konzipiert, durch welche das Team ein spannendes Gefühl entwickeln und die neuen Workspaces mit Begeisterung mitgestalten kann.

 

Beim Konzipieren dieser Kampagne benutzten wir Visual Storytelling als Haupttool. Anhand von ersten Skizzen ließen sich beim Kunden bereits Vorstellungen über diese Erlebnisse bilden.

Das realisierte Projekt von dreiform findet Ihr hier.

PLANETARIUM CENTER


Spatial Concept

meine Leistungen: Visualisierung
Project Owner & copyright: reich und wamser GbR


Bei der Entwicklung eines großen interdisziplinären Wissenschaftszentrums in der Nähe von Moskau wurde ein Konzept für den Innenraum eines Planetariums erstellt.

 

Mit dem Ziel, Aufmerksamkeit von Investoren zu erregen, wollten wir das hyperrealistische Potenzial modernster Medientechnologien aufzeigen. Mit dieser ersten Visualisierung sollte ein Wow-Effekt erzeugt werden, wobei sich die Grenzen zwischen Realem und Virtuellem zu verwischen scheinen.

1/6

KÖRPERWERKSTATT


Project Owner: Anastasia Langner

Abschlussarbeit an der FH Dortmund

Mein Studium an der FH Dortmund absolvierte ich 2015 mit einem Konzept für ein Studio für körperliche und geistige Achtsamkeit im Gebäude einer ehemaligen Kammgarnspinnerei. Das Konzept stell einen Ort dar, an dem Besucher mehr Zeit für sich und ihren Körper finden können. Dabei entstanden folgende Bereiche:

 

  • Empfangsbar für nachhaltige und gesunde Ernährung

  • Loungebereich mit Holzlandschaft, echtem Rasen und flexibler Raumtrennung durch aufgehängte Stoffballen

  • Bibliothek mit Vertical Gardens

  • Yogaräume

  • Fitnessstudio mit Geräten

1/5