top of page

.STORIES

DUTCH DESIGN WEEK 2023

Trotz intensivem Workflow im Beruf und zu Hause konnte ich die Dutch Design Week dieses Jahr nicht ausfallen lassen! Meine jährliche Inspirationsreise ins wunderschöne Holland, wo mein Blick und mein Verstand sich freuen und möglichst viel aufsaugen. Natürlich haben wir auf der DDW dieses Jahr wieder nicht annähernd alles geschafft. Irgendwann platziere ich mich für eine ganze Woche in Eindhoven und gehe ganz entspannt durch das Festival durch. Dieses Jahr waren aber die Graduation Show und die Strijps groß angesagt. Mit unserem kleinen Baby auf dem Arm, es war anstrengend, aber wir haben es geschafft!


Mensch, bin ich froh, dass ich in Europa lebe und in 200 km Entfernung an so etwas teilhaben darf! Es kommen immer wieder Zeichen und Gespräche zu mir, die mich an solche Sachen bewusst erinnern: das es irgendwann früher mein TRAUM war, in Europa zu leben. Ich bin ein glücklicher Mensch. Er ist war geworden.


Neben der umwerfenden provokativen und überhaupt nicht mehr schön-perfekten Ästhetik haben mich von überall Insights zu meinen aktuellen Projekten überfallen. Solche tiefen Erlebnisse, die Kunst an jeder Ecke, öffnen meinen Mind, und in diesem Zustand interpretiere ich Inspirationen direkt in die Anwendungsfälle hinein. Ich erkenne, dass ich beruflich auf dem richtigen Weg bin. Auch meine Familie unterstützt mich enorm. Unglaublich dankbar dafür 🙏!



Wolkig und spontan über die einzelnen Eindrucke springend, habe ich in den Momenten einzelne Gedanken markiert, die ich mit Euch teilen möchte:


✅ Die Kunst anderer Menschen zu erleben, ist für mich wie eine Berührung mit ihrem Geist. Viele der Werke bedürfen einer Erklärung, aber wenn man sie bekommt, erreicht man eine bestimmte Tiefe. Man fühlt sich zum dem Oberflächlichen hingezogen, und dann taucht man ein und versteht das Universum eines anderen Menschen. Es ist eine erstaunliche und wunderschöne Kommunikation.


✅ Inspirationen, die ich für aktuelle Recherchen und Designprojekte brauche, verfolgen mich. Thanks again, Universe 🙏. Meine Favoriten sind immer die Mensch-Maschine-Interaktionen, visualisiert in immersiven Lichtinstallationen. Ich habe immer Mitgefühl für diese noch nicht verstandene und noch so niedrig entwickelte Roboter und KI-s 🤖.


✅ Einmal fragte mich der Chef eines Designstudios, in dem ich früher gearbeitet habe: Warum sieht in Holland alles so schön aus? Was machen die anders? Und ich dachte, sag du es mir, du bist doch der Genie hier 😄. Aber Spaß beiseite, ich denke, es ist die Heritage. Die Tradition, Individualität zu zelebrieren, out-of-the-frame zu denken, vielleicht auch eine Geschichte der Spätrenaissance zu haben. Vielleicht haben sie auch Kunden, die gutes Design bereits kennen und gewohnt sind, davon umgeben zu sein.


✅ Die meisten Exponate sind wie eine gute Wanderung. Du siehst einen Reiz, der Dich anzieht, und tauchst hinein, um die ganze Idee zu verstehen. Es ist wie eine zweistündige Wanderung für eine spektakuläre Aussicht!


✅ Die Ausstellung über Träume auf dem Ketelhuisplein brachte mich zum Weinen und öffnete mein Herz. Die Menschen träumen von Frieden und Liebe auf der Erde. Sie träumen nicht von Grenzen und weniger Flüchtlingen. Ich freue mich zu sehen, wie die Design-Community ihre Rolle sieht und die Bedeutung sozialer Auswirkungen zu schätzen weiß.


✅ Unser Kleiner hat wie immer alle verzaubert. Wir haben darüber diskutiert, und ich denke, selbst wenn er nie etwas mit Kunst machen wird, kann es nicht schaden, die disruptive Denkweise zu sehen, die Designer*innen bei ihrer Arbeit anwenden. Ich hoffe, er kann es gebrauchen.


Heute kann ich mich in meinem Coworking Space fokussieren und die Inspiration auf dem Papier einsetzen. Ich freue mich, meine Eindrucke in der Praxis anzuwenden und sie mit der Community zu teilen! Ich freue mich auf neue Orte für Menschen, gutartige Kommunikation und nachhaltige Lösungen zu erschaffen! Und auf den Austausch mit Euch. Ihr wisst, wo ihr mich findet, meldet Euch 💫

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CHILE #2

CHILE #1

Comentários


bottom of page